Die 10 besten Shopify Apps für mehr Umsatz im Jahr 2021

10 besten shopify apps 2021

Mit der Wahl der richtigen Shopify Apps steht oder fällt der Erfolg deines Onlineshops. Denn bekannterweise ist ein “nackter” Shopify Onlinestore zwar überaus potent, nur eben nicht vollständig. Wer aus diesem Rohling eines Webshops eine wahre Conversion Maschine will, muss seine Hausaufgaben machen. Denn nur wer seine Zielgruppe kennt, weiß welche Funktionalitäten im Laufe der Customer Journey Sinn machen. 

Gleichzeitig gibt es aber eine Reihe an sogenannter “no-brainer” für ambitionierte Onlineshop Betreiber im Jahre 2021 (und darüber hinaus). Der Mehrwert dieser Funktionalitäten ist unbestritten groß und wurde bereits erfolgreich von vielen großen Brands getestet.

Schauen wir uns nun im folgenden Artikel 10 der besten Shopify Apps im Jahre 2021 an, welche einzeln aber auch kombiniert ein riesiges Potential für Umsatzsteigerungen für deinen Onlineshop darstellen können. 

Hinweis: Diese Liste ist nicht nach Priorität geordnet. Außerdem ist das meine subjektive Meinung. Falls du Fragen oder Anregungen hast, würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen! 🙂

Übersetzung: Langify und Weglot machen deinen Shop international

Verkauf funktioniert unbestritten am besten in der Muttersprache des Kunden. Klar, Englisch kann viel abdecken – mehr Vertrauen und damit höhere Conversion Rates bringt man jedoch mit der Landessprache zustande. Gerade in Europa liegt demzufolge durch nicht durchgeführte Lokalisation des Onlineshops potentiell viel Geld auf der Straße. Von daher sollte man als Shopify Verkäufer definitiv darüber nachdenken, die Website Inhalte zu übersetzen. Als Shopify Nutzer stehen für dieses Unterfangen einige Apps zur Verfügung!

shopify app weglot uebersetzungen
Die Shopify App Weglot ist nicht ohne Grund weit verbreitet

Das Übersetzungstool Weglot ist eine sehr spannende Lösung. Potentiell kann hier die komplette Website innerhalb weniger Klicks übersetzt werde, dank der wirklich smarten Übersetzungs Engine. Logischerweise können aufgetretene Fehler in der automatischen Übersetzung ausgebessert werden. Der Support hilft unermüdlich und beseitigt alle potentiell auftauchenden Fehler. Gerade bei der Einstellung dedizierter Subdomains pro Sprache, kommt dies Unterstützung sehr zugute. Dank des auf Wortanzahl basierten Pricings kommen die allermeisten Onlineshops mit der günstigen Variante für 9,90 Dollar im Monat oder unschlagbare 99 Dollar pro Jahr aus!

Alternativ ist die App der Firma Langify zu nennen. Sie ist eines der am beliebtesten in der Branche und das nicht ohne Grund. Es macht genau was es soll – und das auf eine wirklich sehr einfache, sowie performante Art und Weise. Jegliche Inhalte können für die jeweilige Sprache übersetzt und angepasst werden. Nicht nur kleine Firmen, sondern auch große Onlineshops schwören auf diese App. Für 17,50 Dollar bekommt man hier das volle Programm.

Dropshipping: Wann Yakkyofy besser ist als Oberlo 

Ungeachtet vieler Meinungen ist Dropshipping mit chinesischen Produkten kein “Hype”, sondern ein Geschäftsmodell mit Daseinsberechtigung – und das wird es auch weiterhin bleiben. Schon ein kurzer Research auf Youtube beweist hierbei, wie unglaublich populär die App Oberlo ist. 

Dank der zahlreichen Erfolgsgeschichten, die im Internet kursieren, wird der Eindruck erweckt, die App wäre die beste Lösung um mit Dropshipping zu beginnen. Doch vorsicht: Obgleich Oberlo den Importprozess der Produkte und das Managen der Bestellungen deutlich vereinfacht – um die Kommunikation mit deinem Supplier und die Versandkonditionen musst du dich kümmern. Als Anfänger ohne einem beständig hohen Bestellvolumen hat man hier keine vielversprechende Verhandlungsbasis. Darüber hinaus ist die App mittlerweile nur noch in der paid Variante für 29,90 Dollar wirklich brauchbar! 

shopify app yakkyofy dropshipping
Mit Yakkyofy weniger Probleme mit Handelspartner

Um diese Hürde mit dem Supplier besonders am Anfang zu vereinfachen ist die App beziehungsweise der Logistikpartner Yakkyofy sehr zu empfehlen – besonders im Europäischen Raum! Dieser nimmt die Suche nach Suppliern selbst in die Hände und bietet schnelle, zuverlässige Lieferzeiten. Vollautomatische Bestellabwicklung, einwandfreies Tracking und die Möglichkeit das Packaging zu personalisieren, in großen Mengen zu bestellen und direkt zu Lagern – alles ohne monatliche Kosten.

Der Konkurrent Spocket verfährt nach dem selben Prinzip, ist aber nur in der bezahlten Abo Variante brauchbar. Player wie Eprolo und Zendesk mischen ebenso im selben Business mit, diese sind jedoch eher für den US Markt sinnvoll. 

Email Automation: Klaviyo macht das Rennen

Der Markt für Programme, die dem Online Unternehmer das Versenden von E Mails vereinfachen können ist gefühlt übersättigt. Die Fülle des Angebots kann schnell mal verwirrend sein – doch für unseren Use Case gibt es einen klaren Gewinner: Klaviyo!

shopify app klaviyo email
Blitzschnell smarte Automations erstellen mit Klaviyo

Klar, das Aufsetzen von schönen Email Kampagnen geht mit vielen weiteren Apps auch, doch damit ist das Thema noch lange nicht abgeschlossen. Heutzutage müssen geschickte Automationen her. Sprich, smarte Email Sequenzen, welche basierend auf das Nutzerverhalten getriggert werden und ohne manuelle Beihilfe ausgespielt werden.  

Zugegeben, diese Funktionalität haben immer noch einige Anbieter, doch nicht zu den Preisen von Klaviyo. Und auch nicht in solch einer intuitiven und schnellen Aufbauweise. Der Vorspruch, den sich diese App mittlerweile herausgearbeitet hat, liegt ganz offensichtlich an der Konzentration auf einen Markt, nämlich Ecommerce – mit Priorität auf Shopify! Die Integration und Inbetriebnahme des Tools ist so kinderleicht und das Onboarding so eingängig, dass es jeder Nutzer ohne Hilfe hinkriegen sollte. 

Darüber hinaus ist der technische Support seites Shopify unglaublich schnell und hilfsbereit. 

Starten kann man schon mit 0€ pro Monat. Erst sobald man mehr als 300 Kontakte im System hat, kostet das tool 20 Dollar monatlich.

Alternativ dazu ist Mailchimp anzuführen. Mit einer ähnlich einsteiger freundlichen Preisstruktur hat sich diese App einen sehr großen Anteil am Markt gesichert. Obgleich der Popularität – im Vergleich zu Klaviyo gibt es Abzüge hinsichtlich des Integrationsprozesses und der Intuitivität der Handhabung. Dass Mailchimp eher mal WordPress Nutzer als Zielgruppe hatte macht sich hier sichtbar. 

SMS Automation: Klaviyo oder SMSBump

Emails als Marketing- und Kommunikations Kanal sind unbestritten weiterhin extrem wichtig. Gleichzeitig wird es immer schwerer potentielle und bestehende Kunden auf diesem Wege zu erreichen – erst Recht bei einer jüngeren Zielgruppe. Es macht also Sinn, weitere Kanäle zu nutzen, um den Kunden zu erreichen. 

Die altbewährte SMS (Short Message Service), auch als Textnachricht bekannt, ist ein einfaches, aber leistungsfähiges Kommunikationstool, welches standardmäßig

über jedes mobile Gerät zur verfügung steht. Immer mehr Firmen nutzen sie mittlerweile, um transaktionale (Kauf abgeschlossen, Lieferung unterwegs,…) aber auch marketingbezogene Nachrichten automatisiert zu versenden.

Mit einer Öffnungsrate von 98 % dominiert die SMS zudem alle anderen derzeit verfügbaren Kanäle. Anders als Whatsapp und Facebook Messenger ist sie zudem im deutschsprachigen Raum weniger invasiv im Bezug zur Privatsphäre des Users.

Diesen Trend haben die Macher der Shopify App Klaviyo auch erkannt und bieten seit geraumer Zeit nun neben den Email Funktionalitäten auch SMS Automationen samt passenden (Bundle) Plänen an.Wer also bereits Kunde bei Klaviyo ist, sollte sich diese zusätzliche Funktion auf jeden Fall genauer ansehen.

shopify app smsbump nachrichten
SMS Automations werden immer häufiger genutzt!

Alternativ gibt es für Shopify Nutzer die überaus populäre App SMSBump. Praktischerweise zahlt man hier auch wirklich erst, wenn Nachrichten versendet werden. Genau wie bei Klaviyo kann man hier sehr wirkungsvolle vorgefertigte Automationen aktivieren (Abandoned Cart, Product Upsell, Customer Winback, Birthday,…).

Live Chat: Mit Chatra bekommst du den Draht zu deinen Website Besuchern

Große Brands machen es vor und Kunden erwarten es mittlerweile von Onlineshops: Ein Live Chat auf der Website. Sei es um dringende Fragen vor dem Kauf zum Produkt oder nach dem Kauf zur Bestellung zu beantworten – so oder so ist diese Art der Kommunikation vom Besucher immer beliebter. Denn sie kann so schön reibungs- und mühelos für den Kunden sein. Hand aufs Herz, wer hat schon Lust auf Anrufen oder Email schreiben??

Diese Erweiterung macht natürlich nur Sinn, wenn die nötige Zeit und Flexibilität hast, um potentiell auf den Chat reagieren zu können.

Gepaart mit einem smarten Chatbot und der Funktion die Email Adresse einzufordern, ist solch ein Tool für den Website Betreiber gleich noch um einiges Interessanter! Denn somit wird die Brücke von Customer Support zu Email Marketing (Automation) geschlagen. 

shopify app chatra live chat
Die Zufriedenheit deiner Kunden sollte ganz oben stehen!

Die App Chatra bietet hier rundum die sinnvollsten Pakete zum besten Preis an. Bereits die kostenlose Variante bietet viele nützliche Funktionalitäten. Für 19 Euro monatlich sind dann schon Chatbots nutzbar und für 29 Euro ist alles freigeschalten, samt Zapier Integration und somit jeglich erdenkliche Verbindung und Automation. Wer sich entschließt direkt jährlich zu bezahlen kann nochmal einen großen Rabatt einheimsen.

Eine sehr erfolgreiche Brand, welche dieses Tool nutzt ist beispielsweise die Modemarke TWOTHIRDS.

Alternativ zu Chatra macht die App Tidio besonders für Einsteiger einen sehr guten Job. Das visuelle Erscheinungsbild ist meines erachtens sehr speziell und passt sicherlich nicht zu jede Brand. 

Für größere Brands mit viel Besuchern und kann Tidio dann auch gleich mal teuer werden. Mit genügend Zeit für Onboarding und Integration lohnt sich dann tatsächlich schon Giorgias. Dieses Tool lässt dann auch für riesige Brands keine Wünsche mehr offen. Genutzt wird es beispielsweise von der DTC Schuhmarke KOIO.

Bewertungen: Yotpo ist einfach besser als Loox

Für die Kaufentscheidung deines potentiellen Kunden ist Social Proof in Form von Bewertungen wichtiger denn je. Was bei Amazon schon längst Standard ist, sollte heutzutage bei keinem Store mehr fehlen. 

Bei den meisten Shopify Themes wird diese Funktionalität mittels der kostenlosen App “Product Reviews” (von Shopify selbst entwickelt) halbwegs abgedeckt. Praktischerweise kann man bei der Migration von einem anderen Shopsystem die bestehenden Reviews mittel csv File einfach hochladen. Gleichzeitig fügt sich die Bewertungsfunktion und Darstellung mit dieser App sehr schön in das Frontend des Themes mit ein. 

Wer jedoch ein richtig gutes Bewertungssystem aufbauen möchte, sollte sich Apps wie Yotpo oder Judgeme genauer ansehen. Diese Ermöglichen einerseits die Abgabe von Bewertungen samt Fotos. Andererseits bieten sie ausgeklügelte Mechaniken an, um das wertvolle Feedback vom Kunden überhaupt zu bekommen! Die Rede ist von automatisierten Review Erinnerungen, welche gleichzeitig den Kunden für eine Bewertung belohnen.

Die mit Abstand meisten Downloads hat die App Loox, welche ihre Popularität der amerikanischen Dropshipping Szene zu verdanken hat. Vielfach wurde die App empfohlen, wegen der einfachen Review Import Funktion für Produkte aus Aliexpress. Abgesehen davon, dass diese Mechanik sowieso mehr als fragwürdig ist und auffallend unprofessionell wirkt, gibt es mittlerweile viel bessere Tools für dein Bewertungs-Management. Darüber hinaus gibt es bei Loox leider auch keinen kostenlosen Einsteiger Plan. 

Den mit Abstand größten Value for Money für kleinere Stores bietet die App judgeme. Neben der umfangreichen kostenlosen Version, bekommt man die allumfassende Vollversion, schon für 15 Dollar im Monat. Funktionen wie Q&A Reiter, welche andere Apps erst ab mindestens 100 Dollar im Monat anbieten sind hier mit inbegriffen. 

shopify app yotpo bewertungen
Social Proof meistern mit Hilfe von Yotpo

Die nachhaltigste Lösung für ambitionierte Shopify Onlineshop Betreiber ist momentan die App von Yotpo. Für kleine Shops werden die wichtigsten Funktionen für wenig Geld angeboten und für große Store bietet Die App alle tools die man sich wünschen kann. Yotpo überzeugt nicht nur mit den vielfältigen Integrationsmöglichkeiten auf der Website, sondern ganz besonders auch mit dem übersichtlichen Management der Bewertungen. Dies wird besonders bei großen Stores mit vielen (ausstehenden) Reviews wichtig. 

Loyalty: Mit Smile.io oder Yotpo die Kunden zu Fans machen

Ziel eines jeden Onlineshop Betreibers sollte es sein, den CLV (Customer Lifetime Value)  zu erhöhen. In der Praxis benötigt man hierfür loyale Fans der Marke. Kunden, welche immer wieder zum Kauf bewegt werden können oder gar bekannte und Freunde zum Kauf bewegen. Strategien gibt es hierfür einige – 2 Shopify Apps haben dafür eine ziemlich ausgeklügeltes System: 

Die Rede ist von Yotpo Loyalty & Rewards und Smile.io. Die Grundidee beider ist es, dem Kunden für bestimmte Aktionen (Kaufen, Weiterempfehlen, Bewertungen abgeben,…) mit Punkten zu belohnen. Diese können dann wiederum als Währung für zukünftige Käufe verwendet werden. 

shopify app swell yotpo loyalty
Mit der Yotpo Loyalty App Kunden zu Advocates machen!

Basis dieser Strategie ist, dass der angehende Kunde einen Account für den Onlineshop erstellt, was wiederum mit Incentives wie Gutscheinen forciert werden kann. Dadurch kann der Nutzer dann das eigene Punktekonto einsehen und erfahren wie mehr Belohnungen gesammelt werden können.

Die Lösung von Yotpo macht in diesem Fall ganz besonders viel Sinn, wenn bereits das Bewertungssystem von denselben Shopify App Entwicklern genutzt wird. Reibungslos kann hier die Abgabe der Bewertung mit dem Punktesystem belohnt werden.

Etwas teurer, jedoch etwas ausgefeilter und umfangreicher ist die Shopify App Smile.io. Hier kommen auch ganz große Brands auf ihre Kosten.

Sowohl Yotpo als auch Smile.io bieten für kleine Shops eine kostenlose Variante an!

Upsell & Crosssell: Euer AOV wird sich bedanken!

Eine weitere Strategie den Umsatz deines Shopify Stores zu erhöhen, ist den durchschnittlichen Warenkorb deiner Kunden zu vergrößern. Der sogenannte AOV (average order value) kann durch geschickt eingefädelte Upselling- und Crossselling Reize verbessert werden. 

Crossselling ist in der Ecommerce Praxis, das aktive Anbieten komplementärer Produkte – beispielsweise ein Hemd passend zum Sakko oder ein Pflegeprodukt passend zum Lederschuh. Beim Upselling versucht man entweder eine bessere (teurere) Variante des Produkts, oder schlicht eine höhere Menge desselben Produktes (durch Mengenrabatte) zu verkaufen.

Logischerweise müssen diese Angebote smart platziert werden und vom eigentlichen Kaufprozess nicht ablenken. Hierfür gibt es sehr spannende Shopify Apps, welche eine vielzahl an Strategien anbieten – passend zur Art des Produktes. 

Die Wahl der App ist in diesem Fall sehr vom Produkt und der Preisklasse abhängig. Je nachdem kann es Sinn machen, schon auf der Produktseite auf Mengenrabatte hinzuweisen.  Die Shopify App Bundle Bear hat diesen Use Case sehr smart abgedeckt. Ohne viel Aufwand kann hier ein Modul auf der Produktseite integriert werden und größere Mengen samt Rabatt in den Warenkorb gelegt werden. 

Wer dem interessierten Kunden nicht schon auf der Produktseite sondern erst nach dem Add to Cart mit Upselling Angeboten bespielen will, kann dies mit der App Discounted Upsell tun. Das Popup kann durch ausreichend Anpassungsmöglichkeiten schnell der eigenen CI angepasst werden und integriert sich ohne Hindernisse in den Kaufprozess ein. 

shopify app reconvert crosssell
Reconvert macht deine Thank You Page zur Sales Machine!

Die dritte Shopify App verspricht die geringste Reibung im Kaufprozess. Reconvert aktiviert sich nämlich erst nach dem Kauf und gewährt dem Kunden auf der Thank you Page (Genauso wie Amazon!) Rabatte beziehungsweise Angebote. Diese sehr elegante Lösung ist überaus beliebt und kostet erst ab 50 Bestellungen pro Monat!

Push Notifications: Push Owl zeigt wie es geht

Website Besucher immer wieder in den Shopify Store zu locken ist nicht einfach aber extrem wichtig. Performance Marketing, Social Media, SEO, Email, SMS und/oder Messenger Dienste – all das gehört bereits zum Marketing Mix der meisten Shopbetreiber. Immer häufiger findet man in Onlineshops eine weitere Funktionalität, welche es früher nur auf mobile Apps gab: Die Rede ist von Push Notifications. 

Dank heutiger Browser Technologie kann diese Mechanik auch web-basiert ausgespielt werden! Eine der erfolgreichsten Shopify Apps in dieser Kategorie ist Push Owl

shopify app push owl notifications
Push Owl ist die beste Shopify App für Push Notifications.

Nutzer dieses Tools können dem Website Besucher je nach gewünschten Trigger (Zeit, Scrolltiefe, Interaktion,…) ein Popup anzeigen, welches dem Besucher auffordert Benachrichtigungen zu aktivieren. Im Anschluss sind diese Nutzer von nun an per push notification am jeweiligen Device bespielbar!

In wenigen Schritten ist diese Integration live auf eurem Onlineshop und ist bis zu 500 impressions pro Monat sogar kostenlos! Mit bis zu 10.000 Impressions der ausgespielten Opt-in Benachrichtigung beim Kunden ist das tool für 19 Dollar monatlich immer noch sehr preiswert!

Back in Stock Automatisierungen

Wenn man als Ecommerce manager nicht gerade das Dropshipping Modell betreibt, ist die Verwaltung der Lagerbestände ein wichtiges Thema. Besonders wenn die Produktionsmengen eher gering sind, hat man früher oder später mit ausverkauften Produkten zu tun. Was einerseits als Erfolg zu verbuchen ist, erweist sich gleichzeitig jedoch als potentieller Umsatzverlust. Wenn genau der Artikel ausverkauft ist, für den sich der Website Besucher explizit interessiert ist das schlecht. 

Genau für dieses Szenario gibt es die App Back in Stock. Mit dieser Integration erscheint Sobald im Shop ein Artikel vergriffen ist, auf der Produktseite ein Button für die Warteliste. 

shopify app backinstock warteliste
Lass Kunden auf eine Warteliste setzen!

Dieser ermöglicht es dem kaufbereiten Kunden sich mittels Email Adresse auf eine Warteliste für das jeweilige Produkt zu setzen.

Sobald nun dieses irgendwann wieder lagernd und verfügbar ist, wird automatisiert über die App eine Email Benachrichtigung an alle gelisteten Interessenten getriggert. Somit kann ein Teil des bis dato verlorenen Umsatzes wieder hereingeholt werden. 

Für Nutzer des Email Marketing tools Klaviyo gibt es eine noch elegantere Lösung für diesen Fall. Mit ein wenig technischem know-how kann diese Funktionalität selbst integriert werden. Der Vorteil ist hierbei ganz klar, dass weniger Apps installiert werden müssen.

Hinweis: Apps sollten immer erst nach einer individuellen Due Diligence integriert werden! Grundsätzlich ist hervorzuheben, dass man Onlineshop so wenig Apps wie möglich und so viele wie nötig installiert haben sollte. Denn eine weitere App kann zwar womöglich Umsatz generieren aber diesen potentiell wiederum verschmälern, wenn die Ladezeiten darunter leiden. 

Fazit:

Shopify und das Ökosystem rundherum bietet seinen Nutzern eine gewaltige Anzahl an extrem nützlichen Integrationen, welche früher ausschließlich den großen, vermögenden Playern am Markt vorbehalten waren. Ausgefeilte tools müssen nicht mehr wie bisher kostenintensiv entwickelt werden, sondern können sehr günstig bis sogar kostenlos genutzt werden. 

Das verschafft uns einerseits riesige Vorteile, gleichzeitig kann die schiere Auswahl aber auch ziemlich einschüchternd sein. Von daher konnte mit den erwähnten Apps in den aufgeführten Kategorien hoffentlich etwas Licht ins Dunkel geworfen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Artikel
alle shopify kosten im überblick

Alle Shopify Kosten & Pläne – mehr musst du nicht wissen!

Nächster Artikel
shopify onlineshop performance speed

7 Performance Hacks für einen schnellen Shopify Onlineshop

Ähnliche Artikel